HDL Late Harvest 2020 -bio-

39,00 €*

Produktnummer: SW10283
Produktinformationen "HDL Late Harvest 2020 -bio-"
Durch die späte Lese von voll reifen Trauben und die sofortige Pressung und Kältestabilisierung entsteht ein eleganter Süßwein mit feiner Säure.
Ein wunderbarer Aperitif oder Dessertbegleiter. In limitierter  Edition von 300 Flaschen.

Klassifikation
: Vinho Regional Alentejano

Biowein  - Veganer Wein - Nachhaltige Produktion
Zertifizierung durch: PT BIO 03 SATIVA / The Vegan Society/ WASP 004
Rebsorten: 50 % Touriga Nacional, 50 % Alicante Bouschet

Boden
: Rotschiefer mit Quarzanteilen

Verkostungsnotizen:
 Tiefrote Farbe mit violetten Reflexen. Aromen von Marmelade aus roten Früchten und Honig. Im Mund ist er voluminös, ohne aufzuhören, frisch zu sein, mit einem langen Abgang, der auf die Ausgewogenheit zwischen Süße und Säure zurückzuführen ist.

Weinbereitung:
2020 war ein Jahr, das perfekte Bedingungen für das Gleichgewicht der Biodiversität im Weinbergökosystem zur natürlichen Entwicklung von Botrytis Cinerea (Edelfäule) hervorbrachte. Manuelle Ernte Ende Oktober (Herbst). Entrappte Trauben, in einer pneumatischen Presse leicht zerkleinert, der resultierende Most wird 24 Stunden lang in einen Edelstahltank umgefüllt. Die Gärung erfolgt in Edelstahltanks mit kontrollierter Temperatur, wenn der gewünschte Punkt zwischen Alkohol und Restzucker erreicht ist, wird die Gärung mit Kälte gestoppt. 1 Jahr in gebrauchten französischen Eichenfässern gereift.

Lagerpotenzial:
trinkfertiger Wein mit großem Lagerpotenzial (10 Jahre).

Produktion
: 300 Flaschen 0,375 L


Analysen

Alkohol: 13,5 % v/v
Gesamtsäure: 6,9 g/L
pH-Wert: 3,48
Restzucker: 28 g/L

Empfehlung
Zwischen 14ºC und 16ºC servieren.
Ein Wein, der sowohl als Digestif als auch zu Desserts oder Käsebrettern geeignet ist

Aufbewahrung
Die Flaschen sollten an einem belüfteten, dunklen Ort mit einer Temperatur zwischen 16º und 18° C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von etwa 60 % aufbewahrt werden.

Önologie 
Carsten Heinemeyer/Marta Pereira

Weinbau
Helena Ferreira Manuel

Landwirtschaftsjahr
Atypisch kühles Jahr mit einer saisonalen Hitzewelle, die auf natürliche Weise die Produktivität des Weinbergs kontrollierte und Trauben von außergewöhnlicher Qualität hervorbrachte.